Mutter und Kind in trauter Eintracht beisammen sind

Grösse: 60 / 50

1. Johannes 3,17    Prediger 5,12

Letzthin wurde im TV das foto des jahres 05 gezeigt; eine renommierte jury hat es aus unzähligen ausgesucht und prämiert. Der fotograf ist nun berühmt. Das bild zeigt eine halbverhungerte afrikanische frau. Sie schaut ziemlich trübe in die welt ohne hoffnung für sie. Von unten her sieht man einen feinen, zarten kinderarm zum mund der mutter hinreichend, mehr haut und knochen als arm. Das kind ist zu drei vierteln verhungert, oder sind es vier fünftel? Jedenfalls gibt dieser arm dem bild eine krasse perspektive. In was für einer welt leben wir denn eigentlich? Während da "oben" mit viel pomp, glanz und gloria, mit kaviarbrötchen und champagner die olympischen spiele eröffnet werden, werden da "unten" hundertausende verhungert. Sie haben kein sauberes wasser und zuwenig dazu, aber hier reden alle vom frieden.

Für diese menschen bleibt nur die hoffnung auf eine gerechtigkeit im jenseits, und sie WIRD kommen! Die ersten (wir hier im überfluss) werden dann die letzten sein und diese frau und ihresgleichen werden dann die ersten sein.