Lachender Ontos 1 oder: die Vertrauensfrage

Grösse 70 / 55

Jesaia 9,15:   1.Korinther 1,18-25; 2,7-14

Das leben ist relativ inmitten absoluter werte. Im spannungsfeld theologisch-philosophischer disputationen wird der gewinn sichtbar. Die philosophie kann nur abstrahiert fragen, die theologie alleine vermag konkret zu antworten. Die philosophie zeugte die theologie und befruchtet sie seither dauernd ungewollt. Kein philosophisches lehrgebäude kann je die menschliche schuldfrage lösen, die theologie in Jesus Christus schon! Von da her drängt sich jedem menschen die frage auf: wem soll ich vertrauen?