Der Suizid

Grösse: 55 / 38

Hebräer 9,27    Johannes 5,24

Da wo die lebensorientierung nach absoluten werten abgelehnt wird, treten andere werte an dessen stelle. Die sinnlose leere ist deren rahmen, der suizid die einzig logische konsequenz. Und doch ist dies keine wirkliche lösung der inhaltsleere, denn nachher kommt das gericht. Gott, also ein absoluter und fester wert, ist da, auch ohne dass man direkt an ihn glaubt. Er ist einfach da, er existiert a priori. Der glaube an die evolution verlangt einen wesentlich grösseren glauben, und dies in absolut irrationalen kategorien. Der mensch ist innerhalb dieses glaubenskonzeptes nichts mehr als ein zigeuner am rande des universums. Wer die wahrheit in Jesus Christus sehen und für sich in anspruch nehmen kann, der ist von der sinnlosigkeit in die sinnfülle hinüber gewechselt. Abstraktion wird konkret, fragen bekommen antworten, das leben gewinnt sinn, inhalt und richtung.